Bettina Henrich

Bettina Henrich

Schlagzeug - Gesang - Komposition - Text

drums - vocals - songwriting

News

George Bizets Oper "CARMEN" mit Zigeunerorchester

Bettina Henrich spielt die Rolle der Zigeunerin Maria in George Bizets Oper "CARMEN", musikalisch neu arrangiert für Flamenco-Gitarre und Zigeunerorchester, in einer Produktion der Deutschen Opernwerkstatt am Rhein. Bettina alias Maria ist Cajon-Spielerin im Zigeunerorchester, das auf der Bühne agiert und in die Handlung eingebunden ist.

Die nächsten Termine:

• Donnerstag, 09. März 2017, 20 Uhr: Saalbau, Bergerstr. 25, 58452 Witten

• Freitag, 10. März 2017, 20 Uhr: Saalbau, Bergerstr. 25, 58452 Witten

Unter diesem Link finden Sie dann die Kurzbeschreibung des Veranstalters und die Kartenanfrage: Saalbau / Haus Witten

• Freitag, 07. April 2017, 20 Uhr: Podium, Bahnhofstr. 10, CH-3186 Düdingen

Unter diesem Link finden Sie dann die Kurzbeschreibung des Veranstalters und die Kartenanfrage: Podium Düdingen

Fotos und ein kleines Video mit Highlights aus der Show gibt es hier:
Opernwerkstatt am Rhein - Carmen


CARMEN CARMEN - Band


"Little Green Frog"

Little Green Frog

25. März 2013:
Ich freue mich, dass mein Song "Little Green Frog" heute einen Fernsehbeitrag der WDR-Lokalzeit Düsseldorf akustisch untermalen durfte!

Eine Woche lang kann man den Beitrag noch in der WDR Mediathek sehen.

(Dort bitte den Beitrag "Frosch verursacht Giftalarm" anklicken!)

Platz 1 beim DEUTSCHEN ROCK & POP PREIS 2010

Bettina Henrich hat am 11. Dezember 2010 in Wiesbaden beim Finale des DEUTSCHEN ROCK & POP PREIS 2010 kräftig abgeräumt:
Mit ihrem aktuellen Album "LITTLE GREEN FROG" schaffte es die Düsseldorferin in der Kategorie "BESTES CD-ALBUM DES JAHRES" auf Platz 1.

Auch in der Sparte "BESTER NEUER ROCK- UND POPKÜNSTLER DES JAHRES" wurde die singende Schlagzeugerin zur Preisträgerin gekürt.

Die Künstlerin die schon 2008 für ihr erstes Album "ME." und den darauf enthaltenen Song "Lullaby" zwei Musikpreise gewonnen hatte, freut sich ganz besonders über den Award "BESTES CD-ALBUM DES JAHRES":
"Musikalisch gesehen wollte ich immer schon mein ganz eigenes Ding machen, also habe ich meine ersten beiden CD-Produktionen komplett aus eigener Tasche finanziert. Das war zeitweise nicht ganz einfach. Die Tatsache dass inzwischen auch mein zweites Album einen Preis gewonnen hat bestätigt mich in meinem Anspruch an mich selbst und an meine musikalische Arbeit. Natürlich wäre das Ganze ohne meine großartige Band und einige weitere Menschen die mich immer unterstützt haben, nicht möglich gewesen. Ein dickes Dankeschön auch an alle Musikfans die weiterhin bereit sind Geld für CDs, Downloads und Livekonzerte auszugeben! Ihr rockt!"

Bettina beim DRPP 2010



Little Green Frog Die neue CD

"Little Green Frog"

ist am

3. September 2010

erschienen!

>> CD kaufen <<

Bettina Henrich & Band bei center.tv

"LITTLE GREEN FROG" (Audio-CD),
VÖ und Release-Konzert am 3. September 2010

Frauen am Schlagzeug sind selten. Eine Schlagzeugerin, die außerdem auch noch singt, ihre eigene Band leitet und ihr Material selbst schreibt, ist vermutlich einmalig. Bettina Henrich ist solch eine Einmalige und legt nun mit "LITTLE GREEN FROG" ihr zweites Album vor.

Henrich, die sich selbst schon mal augenzwinkernd als "Deutschlands älteste Newcomerin" bezeichnet, war viele Jahre als Drummerin mit diversen Bands wie B.Bang Cider, Freak Family und PrimaVera europaweit unterwegs, bevor sie 2006 als Singer / Songwriterin und Recording Artist unter eigenem Namen debütierte. Ihr Song "New Orleans In The Rain" wurde auf Anhieb von über einem Dutzend Radiostationen in diversen US-Staaten und in den Niederlanden ins Programm gehoben. Dasselbe passierte in solider Abfolge mit vier weiteren Titeln aus ihrer Feder, und 2008 veröffentlichte sie ihr erstes Album "ME."

Für "ME." und den darauf vertretenen Song "Lullaby" wurde Henrich beim 26. Deutschen Rock und Pop - Preis 2008 in den Kategorien "Bestes CD-Album des Jahres, englischsprachig" und "Bester Song des Jahres, englischsprachig" ausgezeichnet. Mit dem Lied "Vierzig" vom selben Album landete sie in den Top Ten des Radio Song Contest 2009.

Um der steigenden Nachfrage für Live-Auftritte - darunter auch Rundfunk- und Fernsehtermine - gerecht werden zu können, formierte sie zwischenzeitlich das Bettina Henrich Trio, in dem sie all ihre Potentiale realisiert. Ihr zur Seite stehen - live und auf dem neuen Album - Gitarrist Till Schubert und Bassist Ralf Wißdorf, zwei erfahrene Musiker, sensibel für ausgefeilte Detailarbeit und seit Jahren bestens mit Bettinas Musik vertraut.

Auch der neue Silberling hat mit dem poppigen "Little Green Frog", dem romantischen "Falling In Love" und dem bluesigen "Treat Me Mean" (live aufgenommen) wieder mindestens drei hitverdächtige Ohrwürmer zu bieten. Alle Titel komponierte sie selbst, bis auf "Treat Me Mean" aus der Feder ihres verstorbenen Vaters Udo Henrich. Den Song, der jahrelang völlig vergessen auf einer MusiCassette in einem Pappkarton schlummerte, stellte sie der Öffentlichkeit bereits Ende 2009 vor. Der "Good-Bye Waltz" und "Flying With The Wild Birds" sind weitere Leckerbissen. Außerdem ist zwischen den insgesamt neun Takes noch eine faustdicke Überraschung versteckt.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht Bettina Henrichs natürliche, klare Stimme, mit der sie melancholisch-balladesk betören, aber auch rockig-poppig zupacken kann - eine Sängerin mit Power und Feeling. Auf "LITTLE GREEN FROG" hat Henrich zudem fast alle Schlagzeug-Tracks selbst eingespielt und sogar die Produktion in eigene Hände genommen. Zusätzliche Unterstützung kommt vom international bekannten Keyboarder Xaver Fischer und dem Percussionisten Martin Hesselbach. Eric Harings hat co-produziert und den Song "Good-Bye Waltz" eingetrommelt. Für den guten Ton zeichnen Harings, Georg Niehusmann und Michael Schwabe verantwortlich, und so ist wieder ein Album mit unverfälschter Handschrift und professionellem Schliff entstanden.

"LITTLE GREEN FROG" erscheint am Freitag den 3. September 2010 bei Rockwerk Records. Das Release-Konzert gibt's am selben Abend ab 20 Uhr im PRETTY VACANT CLUB (Mertensgasse 8) in der Düsseldorfer Altstadt.

Radio Song Contest 2009

Bettina Henrichs Song "Vierzig" schaffte es in die Top Ten des
RADIO SONG CONTEST 2009!

26. Deutscher Rock & Pop Preis 2008

Bettina Henrich ist beim DEUTSCHEN ROCK & POP PREIS 2008 als Preisträgerin in den Kategorien "Bestes CD-Album, englischsprachig" und "Bester Song, englischsprachig" ausgezeichnet worden.

At the GERMAN ROCK & POP MUSIC AWARDS 2008, Bettina Henrich has won awards in the categories "Best CD-Album In English Language" and "Best Song In English Language"

News - Archiv

Dezember 2009: Treat Me Mean - Sieben Tage Nikolaus

Bettina Henrich-Fans sollten zeitig ihre digitalen Stiefel aufstellen, denn zum Nikolaus-Tag hält die Sängerin und Songschreiberin eine tolle Überraschung parat:

Ihre neue Single "Treat Me Mean" kann man vom 6. Dezember an eine ganze Woche lang kostenlos hier von Bettinas Homepage herunterladen, und das hat seinen besonderen Grund.

Bettina und Udo Henrich 1970 (Foto: Frank Pierlings)"Treat Me Mean" stammt nämlich noch aus der Feder ihres Vaters Udo Henrich und hat eine abenteuerliche Geschichte hinter sich. Nach dessen Tod fand Bettina zwischen verstaubtem Trödel eine alte MusiCassette mit diesem Song darauf. Die Aufnahme war eindeutig von Udo, aber niemand wusste zu sagen, wer den Titel geschrieben haben könnte, wann er entstanden war und wer die Begleitmusiker waren. Bettina Henrich hütete das Schätzchen viele Jahre, denn der Song war von zeitloser Schönheit und ließ sie nicht mehr los. Sie hatte ihn schon für ihr Trio neu arrangiert, als ein Freund ihrer Musikerkollegin Vera Kloß den Namen Bettina Henrich auf einer alten Demo-CD entdeckte und fragte: "Etwa verwandt mit Udo Henrich?" Das war Ludger Kobé, der 1982 als Bassist an der Session teilgenommen hatte, bei der "Treat Me Mean" aufgenommen worden war. Er konnte bestätigen, dass der Titel von Udo Henrich stammt, und hatte noch viel mehr von der Session zu erzählen.

Bettina Henrich Trio liveBei ihrem Konzert im Düsseldorfer Sonic Yard am 6. Februar 2009 ließ Bettina Henrich den Titel live mitschneiden und präsentiert ihn nun zum kostenlosen Download vom Nikolaustag bis zum 13. Dezember, dem Geburtstag von Udo Henrich. Die Aufnahme spielte sie zusammen mit dem herausragenden Till Schubert an der Gitarre und dem nicht minder gewitzten Ralf Wissdorf am Bass ein. Sie selbst singt und gibt den Rhythmus auf der Snare Drum, den Final Mix besorgte Georg Niehusmann.

"Treat Me Mean" ist nicht nur ein Paradebeispiel für die mitreißenden Live-Qualitäten des Bettina Henrich Trios, sondern bietet auch einen Vorgeschmack auf das neue Album, das im September 2010 erscheinen soll. Man darf gespannt sein. 2006 hatte Bettina Henrich im US-Radio großen Erfolg mit ihrem Song "New Orleans In The Rain". 2008 konnte sie beim DEUTSCHEN POP & ROCK PREIS Auszeichnungen in den Kategorien "Bestes CD-Album des Jahres" und "Bester Song des Jahres" feiern. 2009 schaffte es Bettinas Song "Vierzig" in die Top Ten des RADIO SONG CONTEST.

Nach dem 13. Dezember kann man "Treat Me Mean" natürlich weiterhin aus dem Internet beziehen, allerdings kostenpflichtig über iTunes und andere Portale. Aber wenn der Nikolaus schon sieben Tage Zeit gibt ...

 

Impressum